Der Name Rauchquarz geht auf die Farbe dieser Quarzvarietät zurück. Der ebenfalls häufig verwendete Name Morion für die dunkle Varietät kann auf den römischen Geschichtsschreiber und Naturforscher Plinius (*23, †79) zurückgeführt werden.

Rauchquarz wird ausschließlich zu Schmucksteinen und Kunstobjekten verarbeitet. Der Rauchquarz wird im Handel auch manchmal als „Rauchtopas" bezeichnet. Fundorte sind unter anderem in Brasilien, Madagaskar, Russland, Schweiz, Schottland, die Ukraine und die Vereinigten Staaten.
Sternzeichen Waage und Steinbock.
Im Sonnenstrahl ist das Angebot an Rauchquarzvarietäten sehr groß.
Startseite
➡️ Edelsteine von A - Z ⬅️